Auch in Florida: niedrige Zahlen, geringere Sterblichkeit – ganz ohne Lockdown und Maskenpflicht

Fr 26. Mrz. 2021 | Politik und Medien, Medizin und Pflege

Weitere Artikel:

Quelle: journalistenwatch.com

Gestern Abend berichtete Jouwatch über die mehr als pos­i­tive, ger­adezu sen­sa­tionelle Entwick­lun­gen im US-Bun­desstaat Texas, das seit Anfang März sämtliche Coro­na-Maß­nah­men über den Haufen gewor­fen hat­te und weit­ge­hend wieder die Nor­mal­ität der Zeit vor der Pan­demie eingekehrt ist – bei sink­enden Fal­lzahlen und rück­läu­fi­gen Klinikbele­gun­gen. Ähn­lich über­raschend und ermuti­gend ist die Sit­u­a­tion in einem weit­eren US-Bun­desstaat, der zwar (noch) nicht ganz so weitre­ichende Öff­nun­gen wie Texas (und mit­tler­weile weit­ere Bun­desstaat­en) vol­l­zo­gen hat, aber im Ver­gle­ich zu jedem europäis­chen Land paradiesis­che Frei­heit­en für seine Bürg­er bere­i­thält: Flori­da. (Weit­er­lesen)

 

Pin It on Pinterest