Weitere Artikel:

Argu­men­ta­ti­ons­ba­sis für Impf­pflicht kippt: RKI kor­ri­giert Behaup­tun­gen zum Fremdschutz

Di 8. Mrz. 2022 | Politik und Medien, Medizin und Pflege, Angepinnt

Quel­le: repor​t24​.news

Heim­lich, still und lei­se hat das Robert-Koch-Insti­tut am 28. Febru­ar sei­ne „Risi­ko­be­wer­tung“ zu Covid-19 ange­passt. Dabei wur­de nicht nur die Gefah­ren­ein­schät­zung zur Omi­kron-Vari­an­te aktua­li­siert, son­dern auch Behaup­tun­gen zur Wirk­sam­keit der Imp­fun­gen nach­ge­bes­sert. Vor allem Pas­sa­gen zum „Fremd­schutz“ durch die Covid-Imp­fung wur­den deut­lich ver­än­dert: Zwar woll­te man sich noch nicht gänz­lich von der Erzäh­lung einer angeb­lich gerin­ge­ren Über­trag­bar­keit von SARS-CoV‑2 durch Impf­lin­ge tren­nen, doch die bis­he­ri­gen Aus­sa­gen dies­be­züg­lich wur­den deut­lich rela­ti­viert. So hieß es in der alten Ver­si­on noch: (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest