Quelle: report24.news

Der TÜV SÜD soll die Corona-Testkits mitsamt der mutmaßlich mit Ethylenoxid verunreinigten Teststäbchen angeblich geprüft haben – das behauptete Christine Haberlander, Landeshauptmann-Stellvertreterin von Oberösterreich und Gesundheitslandesrätin. Jedoch: Der TÜV SÜD widerspricht. Schon am Morgen des 8. Novembers richtete Report24 eine Presseanfrage an Haberlander, um den Sachverhalt zu klären. Eine Stellungnahme und Antworten auf die folgenden Fragen blieb sie uns bis heute schuldig … (Weiterlesen)

Pin It on Pinterest