Weitere Artikel:

All­ge­mei­ne Mas­ken­pflicht wohl nicht ver­fas­sungs­ge­mäß — „Allein der Herbst ist kein Argu­ment für Corona-Maßnahmen“

Do 21. Jul. 2022 | Politik und Medien

Quel­le: reit​schus​ter​.de

Von reit​schus​ter​.de — Die Rück­kehr zu einer bun­des­wei­ten Mas­ken­pflicht spä­tes­tens ab Herbst ist für die Ampel­ko­ali­ti­on beschlos­se­ne Sache. Das hat Bun­des­jus­tiz­mi­nis­ter Mar­co Busch­mann (FDP) jetzt gegen­über den Zei­tun­gen der Fun­ke-Medi­en­grup­pe zuge­ge­ben, indem er ein­räum­te, dass „eine Form der Mas­ken­pflicht in Innen­räu­men in unse­rem Kon­zept sicher eine Rol­le spie­len“ wird. Kei­ne Rol­le scheint für die Bun­des­re­gie­rung hin­ge­gen zu spie­len, dass sich die der­zeit vor­herr­schen­den Omi­kron-Vari­an­ten durch einen sehr mil­den Ver­lauf aus­zeich­nen und es sich bei der Mas­ken­pflicht nach wie vor um einen Ein­griff in die Grund­rech­te han­delt. Dass eben sol­che Ein­grif­fe sehr gut begrün­det und einen nach­weis­ba­ren Nut­zen lie­fern müs­sen, ist im „bes­ten Deutsch­land aller Zei­ten“ nach zwei­ein­halb Jah­ren will­kür­li­cher Coro­na-Maß­nah­men aber lei­der voll­ends in Ver­ges­sen­heit gera­ten. Und auch auf die Stem­pel­ma­schi­ne in Karls­ru­he konn­te sich die Bun­des­re­gie­rung noch immer ver­las­sen, wenn es doch mal jemand wag­te, sei­ne Grund­rech­te ein­zu­for­dern. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest