Weitere Artikel:

AfD for­dert Kurs­wech­sel in der Coro­na-Poli­tik und sofor­ti­ges Ende des Lockdown

Di 19. Jan. 2021 | Politik und Medien

Quel­le: epocht​i​mes​.de

Die AfD hat einen Kurs­wech­sel in der Coro­na-Poli­tik und ein sofor­ti­ges Ende des Lock­downs ver­langt. „In allen Ein­rich­tun­gen und Betrie­ben des kul­tu­rel­len, wirt­schaft­li­chen und sozia­len Lebens, in denen die Hygie­ne­re­geln umge­setzt wer­den, muss sofort eine Öff­nung erfol­gen“, heißt es in einem am Diens­tag (19. Janu­ar) vor­ge­stell­ten Papier, das von den Frak­tio­nen der AfD im Bun­des­tag und in den Land­ta­gen aus­ge­ar­bei­tet wur­de. Unver­züg­lich öff­nen sol­len nach Vor­stel­lung der AfD Hotels, Gast­stät­ten, Geschäf­te, Kir­chen, Sport­stät­ten, kul­tu­rel­le Ein­rich­tun­gen wie Thea­ter, Muse­en und Biblio­the­ken. Zugleich soll­ten „älte­re und beson­ders gefähr­de­te Men­schen“ ver­stärkt geschützt wer­den – etwa durch „bestimm­te Ein­kaufs­zei­ten für Älte­re und Vor­er­krank­te im Lebens­mit­tel- und Einzelhandel“.Die AfD-Ver­tre­ter for­der­ten die Regie­run­gen von Bund und Län­dern in dem Papier dazu auf, „sämt­li­che unver­hält­nis­mä­ßi­gen Grund­rechts­ein­schrän­kun­gen im Rah­men der Coro­na-Maß­nah­men sofort zu been­den“. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest