Quel­le: pi​-news​.net

Von DER ANALYST | Mit der erneu­ten Ver­hän­gung eines har­ten Lock­downs, die­ses Mal sogar zum Teil mit nächt­li­chen Aus­gangs­sper­ren, hat die Poli­tik end­gül­tig eine rote Linie über­schrit­ten. Den Ein­zel­han­del und ande­re Wirt­schafts­zwei­ge in den Ruin zu trei­ben und die Gren­zen der Belast­bar­keit von psy­chisch kran­ken, alten oder ein­sa­men Men­schen aus­zu­tes­ten, steht in kei­nem Ver­hält­nis zu den gesund­heit­li­chen Risi­ken des Coro­na-Virus. Dabei kön­nen wir sicher sein, dass in sta­tis­ti­scher Hin­sicht tief in die Trick­kis­te gegrif­fen wird, um das poli­ti­schen Han­deln zu recht­fer­ti­gen. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest