Quel­le: epocht​i​mes​.de

Recher­chen der „Zeit“ zufol­ge sol­len 20 bis 30 Pro­zent aller Coro­na-Infek­tio­nen, die dem Robert Koch-Insti­tut (RKI) gemel­det wer­den, auf Neben­dia­gno­sen beru­hen. Pati­en­ten lägen wegen einer ande­ren Krank­heit im Kran­ken­haus, zeig­ten aber auch einen posi­ti­ven PCR-Test. In einem Arti­kel für die „Zeit“ hat Anni­ka Joe­res die Fra­ge auf­ge­wor­fen, ob die Poli­tik in der Coro­na-Bekämp­fung die rich­ti­gen Schwer­punk­te set­ze. In dem Text zitiert die Zei­tung das Ergeb­nis eige­ner Recher­chen in bun­des­weit 20 Kran­ken­häu­sern, wel­ches die Fra­ge der Effi­zi­enz des Mel­de­sys­tems in Deutsch­land infra­ge stel­le. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest