Quel­le: ansa​ge​.org

Wer ange­sichts der Zah­len des RKI und Gesund­heits­in­sti­tu­tio­nen aus aller Welt die „Imp­fun­gen” immer noch vor­an­trei­ben will, kann nur noch als Hasar­deur und Rea­li­täts­ver­wei­ge­rer bezeich­net wer­den. Nicht nur in Deutsch­land zeigt die Sta­tis­tik ein­deu­tig: Höhe­re Impf­quo­te kor­re­liert mit höhe­ren Inzi­den­zen. Begin­nen wir mit den „Inzi­den­zen“. Mit einem Aus­rei­ßer, näm­lich Bran­den­burg, ergibt sich ein ein­deu­ti­ges Bild: Je höher die Impf­quo­te, des­to höher die Inzi­den­zen. (Bran­den­burg hat trotz nied­ri­ger Impf­quo­te eine Inzi­denz von 600.) Ganz mar­kant Bre­men mit der höchs­ten Impf­quo­te und Inzi­denz. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest