Weitere Todesfälle nach AstraZeneca-Impfung – Pariser Justiz ermittelt

Mi 28. Apr. 2021 | Medizin und Pflege

Weitere Artikel:

Quelle: epochtimes.de

Todes­fälle nach Imp­fun­gen mit dem AstraZeneca-Vakzin haben die franzö­sis­che Jus­tiz auf den Plan gerufen. Die Paris­er Staat­san­waltschaft eröffnete nach Anzeigen von Hin­terbliebe­nen vor­läu­fige Ermit­tlun­gen wegen „fahrläs­siger Tötung“ in drei Fällen, wie die Ermit­tler am Mittwoch (28. April) ankündigten. Unter den Toten sind dem­nach zwei Frauen im Alter von 26 und 38 Jahren, die kurz nach der Imp­fung Throm­bosen erlit­ten. … Der Opfer­an­walt Eti­enne Boit­tin sprach von ins­ge­samt rund 15 ungek­lärten Todes­fällen in Frankre­ich. Dabei han­dele es sich größ­ten­teils um Men­schen „unter 60 Jahren“. (Weit­er­lesen)

 

 

Pin It on Pinterest