Vor zweiter Impfung: 24 Corona-infizierte Heimbewohner sterben in Saarland und NRW

Fr 5. Feb. 2021 | Medizin und Pflege

Weitere Artikel:

Quelle: epochtimes.de

Sowohl in NRW als auch im Saar­land ist es in Altenheimen zu Todes­fällen unter Bewohn­ern gekom­men, die bere­its ihre erste Imp­fung gegen Coro­na erhal­ten hat­ten. In bei­den Fällen wur­den bei den Betrof­fe­nen Infek­tio­nen mit der britis­chen Muta­tion B 1.1.7 diag­nos­tiziert. Am Son­ntag (31.1.) hat der „WDR“ über 13 Todes­fälle in einem Altenheim der AWO in Lev­erkusen-Rhein­dorf berichtet, die ange­blich mit Infek­tio­nen mit der britis­chen mutierten Coro­na-Vari­ante B 1.1.7 in Verbindung ste­hen. Die Todes­fälle ereigneten sich, obwohl die Imp­fung mit dem Coro­na-Impf­stoff im Heim bere­its begonnen hat­ten. Auch in Saar­brück­en sind lokalen Medi­en­bericht­en zufolge elf Coro­na-infizierte Heim­be­wohn­er ver­stor­ben, bevor ihnen die Zweitimp­fung verabre­icht wer­den kon­nte. (Weit­er­lesen)

Pin It on Pinterest