Von wegen „Pandemie“: Auslastung deutscher Kliniken ging 2020 zurück

Do 18. Feb. 2021 | Medizin und Pflege

Weitere Artikel:

Zu den „großen Mythen“, mit denen Lock­downs und weit­ge­hende Stil­l­le­gung des All­t­ags in in Deutsch­land seit Monat­en begrün­det wer­den, zählt die Über­las­tung der Kranken­häuser in dieser soge­nan­nten Pan­demie, in der es immer weniger Opfer gibt. Eine reale Pan­demie zeich­net sich durch mas­siv ansteigende Hos­pi­tal­isierungszahlen aus, quer durch alle Altersstufen und vor allem ursäch­lich an der Pan­demie erkrank­ten Fällen aus. Bei Coro­na ist das Gegen­teil der Fall.

Nun beweist eine auf­se­hen­erre­gende Studie, die ver­gan­gene Woche auf dem Por­tal medRx­iv veröf­fentlicht wurde und über die das Por­tal Sci­ence­files berichtet, dass Coro­na ent­ge­gen der offiziellen Pro­pa­gan­da keine höhere, son­dern eine gerin­gere Aus­las­tung von Kliniken zur Folge hatte.

Weit­er­lesen

Pin It on Pinterest