Weitere Artikel:

Uni­ver­si­täts­pro­fes­sor: mRNA-Sub­stan­zen sind kei­ne Impf­stof­fe, Impf­zwang ist falsch!

Sa 8. Jan. 2022 | Medizin und Pflege

Quel­le: repor​t24​.news

Der lang­jäh­ri­ge Vor­stand des Zen­tra­li­ni­sti­tu­tes für Blut­trans­fu­si­on und immu­no­lo­gi­sche Abtei­lung in Tirol über­rascht mit einer fach­lich prä­zi­sen Stel­lung­nah­me zu mRNA-Imp­fun­gen und dem geplan­ten Impf­zwang in Öster­reich. Er erklärt, dass die “Imp­fun­gen” zu Zell- und Gewe­be­zer­stö­run­gen füh­ren und somit zu Throm­ben, Herz‑, Lun­gen und Nie­ren­schä­den sowie einer Erschöp­fung des Immun­sys­tems füh­ren. Nach­fol­gend die Stel­lung­nah­me des Pro­fes­sors zum Impf­zwang­ge­setz, abge­ru­fen am 8. Jän­ner 2022 auf der Sei­te des Öster­rei­chi­schen Par­la­ments: (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest