Quel­le: reit​schus​ter​.de

Es ist der kom­plet­te Hygie­ne-GAU: Nach einer Umfra­ge, die Mar­cel Luthe, frü­her Ber­li­ner Abge­ord­ne­ter und jetzt Grün­der und Chef der Good-Gou­ver­nan­ce-Gewerk­schaft bei INSA in Auf­trag gege­ben hat, wech­seln vier von zehn Mas­ken­trä­ger ihre Mund­be­de­ckung nur ein­mal die Woche (genau genom­men 39 Pro­zent). So erschüt­ternd das Ergeb­nis einer­seits ist – so erwart­bar war es auf­grund der eige­nen Beob­ach­tun­gen. Luthe kom­men­tiert die Zah­len wie folgt: „Nicht umsonst erfor­dern FFP‑2 Mas­ken arbeits­me­di­zi­nisch eine Unter­wei­sung, denn falsch ein­ge­setzt sind die­se nicht nur nutz­los, son­dern als auf Mund­hö­he getra­ge­ne Sam­mel­stel­le für Viren, Bak­te­ri­en und Pil­ze sogar gesund­heits­ge­fähr­dend für den Trä­ger und sei­ne Mit­bür­ger“. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest