„Traurige Realität“: Mangelhafte Überwachung der Impf-Nebenwirkungen

Do 24. Jun. 2021 | Medizin und Pflege

Weitere Artikel:

Quelle: multipolar-magazin.de

Seit sechs Monat­en läuft die inter­na­tionale Impfkam­pagne, befördert durch Angst und mil­lio­nen­schwere Wer­bekam­pag­nen. Nicht nur der Nutzen wird allerd­ings zunehmend bezweifelt, son­dern angesichts des Aus­maßes reg­istri­ert­er Neben­wirkun­gen auch die Sicher­heit der bish­er nicht reg­ulär zuge­lasse­nen Stoffe. Dazu kommt: Die Erfas­sung der Neben­wirkun­gen ver­läuft offen­bar sehr man­gel­haft. Darauf weist ein Arzt, der sich ver­traulich an Mul­ti­po­lar wandte, eben­so hin wie es im „Sicher­heits­bericht“ des Paul-Ehrlich-Insti­tuts (PEI) sowie in einem Buch eines ehe­ma­li­gen PEI-Mitar­beit­ers nachzule­sen ist. (Weit­er­lesen)

 

 

Pin It on Pinterest