Tierversuche mit BioNTech-Impfstoff zeigen gefährliche Konzentration von Nano-Partikeln in Organen

Mi 2. Jun. 2021 | Medizin und Pflege

Weitere Artikel:

Quelle: de.rt.com

In Japan hat die Zulas­sungs­be­hörde auf Anfrage nach dem Infor­ma­tions­frei­heits­ge­setz die bish­er nicht zugänglichen Tierver­suchs­dat­en zum mRNA-Impf­stoff von Pfizer/BioNTech veröf­fentlicht. Aus den Dat­en geht her­vor, dass die mRNA-Nanopar­tikel nicht wie von den Her­stellern behauptet an der Ein­stich­stelle im Muskel­gewebe verbleiben, son­dern in vie­len Fällen hochkonzen­tri­ert in die Organe gelan­gen. RT DE fragte das Gesund­heitsmin­is­teri­um auf der Bun­de­spressekon­ferenz nach dessen Bew­er­tung. (Weit­er­lesen)

 

Pin It on Pinterest