Taub, blind, hirntot: WHO-Impfdatenbank listet 5.640 Tote und 780.000 Nebenwirkungen

Fr 21. Mai. 2021 | Medizin und Pflege

Weitere Artikel:

Quelle: wochenblick.at

Die VigiAc­cess-Daten­bank der WHO verze­ich­net tausende Fälle von Toten und hun­dert­tausende Neben­wirkun­gen nach Coro­na-Imp­fun­gen. Die Liste der möglichen uner­wün­scht­en Reak­tio­nen wird dabei immer länger. Es stellt sich auch die Frage, ob die Daten­bank wom­öglich nur einen Teil der tat­säch­lichen Fälle von Neben­wirkun­gen wider­spiegelt.  Über schwere Neben­wirkun­gen und Tote, die im US-Verze­ich­nis VAERS oder der europäis­chen Daten­bank der EMA doku­men­tiert sind, hat Wochen­blick bere­its mehrmals berichtet (z.B. hier und hier). Doch auch die Welt­ge­sund­heit­sor­gan­i­sa­tion (WHO) trägt Dat­en von Neben­wirkun­gen aus weltweit­en Quellen zusam­men und veröf­fentlicht diese in der Daten­bank VigiAc­cess. Ein Wis­senschafts-Blog hat dieses Neben­wirkungs-Verze­ich­nis seit Ende März genauer unter die Lupe genom­men und wie lei­der zu erwarten war, eine Unzahl an Toten und Neben­wirkun­gen fest­gestellt. Beson­ders bemerkenswert ist dabei auch, dass die ohne­hin schon lange Liste an möglichen Neben­wirkun­gen nach ein­er Coro­na-Imp­fung noch weit­er angewach­sen ist. (Weit­er­lesen)

 

Pin It on Pinterest