Weitere Artikel:

Stu­die: Mensch­li­che Lun­gen von Mikro­plas­tik aus Mas­ken durch­setzt, Lang­zeit­fol­gen möglich

Sa 23. Apr. 2022 | Medizin und Pflege

Quel­le: repor​t24​.news

Die Stu­die „Detec­tion of micro­plastics in human lung tis­sue using μFTIR spec­tro­scopy“ zeig­te ein scho­ckie­ren­des Ergeb­nis: 11 von 13 Pati­en­ten, die eine Lun­gen­ope­ra­ti­on benö­tig­ten, hat­ten zahl­rei­che Plas­tik­par­ti­kel aus Poly­pro­py­len und PET in den Lun­gen – bis hin zu einer Grö­ße von zwei Mil­li­me­tern. Es wird davon aus­ge­gan­gen, dass die­se Teil­chen aus den han­dels­üb­li­chen Mund-Nasen­schutz­mas­ken stam­men. Lun­gen­krank­hei­ten bis hin zu Krebs kön­nen die Lang­zeit­fol­ge für gro­ße Tei­le der Mensch­heit sein. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest