Weitere Artikel:

(Staats­me­di­um Ärz­te­zei­tung) WHO gegen Coro­na-Imp­fung mit zwei ver­schie­de­nen Vakzinen

Mo 12. Apr. 2021 | Medizin und Pflege

Quel­le: aerz​te​zei​tung​.de

Astra­Ze­ne­ca-Debat­te: Weil Daten zu mög­li­chen Risi­ken von Kreuz­imp­fun­gen bis­her feh­len, spricht sich die WHO gegen eine Zweit­imp­fung mit ande­ren Vak­zi­nen aus. Offen ist, was das für Deutsch­land bedeu­tet. Genf. Die Welt­ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­ti­on (WHO) spricht kei­ne Emp­feh­lung für Kreuz­imp­fun­gen gegen SARS-CoV‑2 aus. Es lägen noch kei­ne aus­rei­chen­den Daten für mög­li­che Risi­ken einer ers­ten Impf­do­sis mit Vax­ze­vria® und einem ande­ren Mit­tel als Zweit­imp­fung vor, sag­te WHO-Spre­che­rin Mar­ga­ret Har­ris der Deut­schen Pres­se-Agen­tur. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest