Weitere Artikel:

Spa­ni­en: Zahl der Selbst­mord­ver­su­che bei jun­gen Men­schen nahm 2020 um 250 Pro­zent zu

Do 9. Sep. 2021 | Medizin und Pflege

Quel­le: coro​na​-tran​si​ti​on​.org

Im Jahr 2020 haben Selbst­mord­ver­su­che bei jun­gen Men­schen stark zuge­nom­men, infor­mier­te das Medi­en­por­tal Las Pro­vin­ci­as Anfang September.

Laut dem Psy­cho­lo­gen Luis Fer­nan­do López, Mit­glied der Offi­zi­el­len Hoch­schu­le für Psy­cho­lo­gie in Madrid und tech­ni­schem Koor­di­na­tor des von der Hoch­schu­le geför­der­ten Pro­gramms «Hable­m­os de… Sui­c­idio» (Lasst uns über Selbst­mord spre­chen), haben die Selbst­mord­ver­su­che in der Kin­der- und Jugend­be­völ­ke­rung im ver­gan­ge­nen Jahr um 250 Pro­zent zuge­nom­men. Man müs­se die­se «stil­le Pan­de­mie» bekämp­fen, habe der Exper­te gewarnt.

«Die­se Daten, die aus Stu­di­en von Nicht­re­gie­rungs­or­ga­ni­sa­tio­nen wie der Stif­tung ANAR stam­men, zei­gen, dass man ohne psy­chi­sche Gesund­heit nicht von Gesund­heit spre­chen kann. Und ohne ange­mes­se­ne Prä­ven­ti­ons­plä­ne in die­sem Bereich ist zu erwar­ten, dass die Selbst­mord­zah­len wei­ter stei­gen wer­den», wur­de López zitiert.

(Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest