Weitere Artikel:

Psy­chi­sche Gesund­heit der Kin­der immer mehr in Gefahr

So 16. Jan. 2022 | Medizin und Pflege

Quel­le: reit​schus​ter​.de

Von Dana Sam­son — Stu­di­en über die psy­chi­sche Gesund­heit von Kin­dern und Jugend­li­chen und die Ent­wick­lung von Säug­lin­gen in der Schwan­ger­schaft zei­gen erschre­cken­de Ergeb­nis­se. Das Depart­ment für Psy­cho­the­ra­pie und Bio­psy­cho­so­zia­le Gesund­heit der Donau-Uni­ver­si­tät Krems unter­such­te unter Lei­tung des Univ.-Prof Chris­toph Pieh die psy­chi­sche Gesund­heit von Schü­lern. 1400 Schü­ler im Alter von 14 bis 20 wur­den befragt. Depres­si­ve Sym­pto­me, Angst­sym­pto­me und Schlaf­stö­run­gen haben sich ver­fünf- bis ver­zehn­facht. Bei 62 Pro­zent der Mäd­chen und 38 Pro­zent der Jun­gen wur­de eine mit­tel­gra­di­ge Depres­si­on dia­gnos­ti­ziert. „Die psy­chi­sche Belas­tung ist besorg­nis­er­re­gend“, erklär­te Chris­toph Pieh. Vie­le Kin­der den­ken min­des­tens jeden zwei­ten Tag dar­an, Sui­zid zu bege­hen. Rund ein Fünf­tel der Mäd­chen und 14 Pro­zent der Jun­gen habe wie­der­keh­ren­de sui­zi­da­le Gedan­ken. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest