Polizeirazzia gegen zwei Hamburger Mediziner von „Ärzte für Aufklärung“

Mi 17. Feb. 2021 | Medizin und Pflege, Allgemein

Weitere Artikel:

Immer öfter ger­at­en Ärzte ins Visi­er der Ermit­tler, weil sie für Patien­ten Befreiun­gen von der Maskenpflicht aus­gestellt haben. Am 16. Feb­ru­ar wur­den zwei Arzt­prax­en in Ham­burg durch­sucht — was zu einem Spon­tan­protest in der Grinde­lallee führte. Gegenüber der Epoch Times erk­lären die Ärzte, nach bestem Gewis­sen gehan­delt zu haben.

Razz­ia hier, Prax­is­durch­suchung dort. Am 16. Feb­ru­ar ab 8:00 Uhr waren zwei Arzt­prax­en und Pri­va­träume Ziel der Ham­burg­er Polizei. 12 bis 15 Polizis­ten durch­sucht­en allein die Prax­is von Dr. Wal­ter Weber, der durch sein Engage­ment bei den Ärzten für Aufk­lärung bekan­nt ist.

Den Medi­zin­ern Dr. Wal­ter Weber und Dr. Marc Fid­dike wird vorge­wor­fen, unrichtige Gesund­heit­szeug­nisse, sprich Atteste zur Befreiung der Maskenpflicht, aus­gestellt zu haben. Die Ermit­tler gehen derzeit davon aus, dass es sich dabei um Gefäl­ligkeit­sat­teste han­delt, weil der Wohnort der Patien­ten weit vom Prax­isort der Ärzte ent­fer­nt liegt.

Weit­er­lesen

Pin It on Pinterest