Weitere Artikel:

Pfi­zer-Ver­bre­chen gegen unse­re Kin­der: Herz­still­stand eines zwei Mona­te alten Babys eine Stun­de nach expe­ri­men­tel­lem Impfstoff

Di 12. Jul. 2022 | Medizin und Pflege

Quel­le: uncut​news​.ch

58 Babys, die mit mRNA-COVID-19-Impf­stof­fen geimpft wur­den, erlit­ten lebens­be­droh­li­che uner­wünsch­te Ereig­nis­se Glo­bal Rese­arch Anmer­kung der Redak­ti­on Lesen Sie sorg­fäl­tig. Pfi­zer begeht Ver­bre­chen gegen die Mensch­heit, ins­be­son­de­re gegen unse­re Kin­der. Der Impf­stoff hat zu einem Herz­still­stand geführt, und zwar nicht bei einer älte­ren Per­son, son­dern bei einem zwei Mona­te alten Baby. „War­um wur­de der Zustand des 2 Mona­te alten Babys, das eine Stun­de nach der Ver­ab­rei­chung eines expe­ri­men­tel­len Impf­stoffs einen Herz­still­stand erlitt, nicht wei­ter ver­folgt? War­um gibt es kei­ne wei­te­ren Infor­ma­tio­nen? Ist es, weil es gestor­ben ist? Oder wur­de das Baby aus einem Expe­ri­ment ent­fernt? War­um hat der Ver­fas­ser des Berichts dies nicht erwähnt?“ (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest