Weitere Artikel:

Pfi­zer-Bio­N­Tech-Impf­stoff-Ent­wick­ler sagt, dass die Men­schen eine drit­te COVID-Imp­fung benö­ti­gen und dann jedes Jahr eine

Mi 5. Mai. 2021 | Medizin und Pflege

Quel­le: con​nec​tiv​.events

Dr. Ozlem Ture­ci, Mit­be­grün­de­rin und CMO von Bio­N­Tech, dem Unter­neh­men, das zusam­men mit Pfi­zer einen COVID-Impf­stoff ent­wi­ckelt hat, teil­te CNBC mit, dass sie davon aus­geht, dass die Men­schen eine drit­te Imp­fung mit dem Zwei-Dosen-Impf­stoff COVID-19 benö­ti­gen wer­den. Das liegt dar­an, dass die Immu­ni­tät, die durch die vor­he­ri­gen zwei Imp­fun­gen erreicht wur­de, nach­lässt. Sie erwar­tet auch, dass die Men­schen jedes Jahr gegen das Coro­na­vi­rus geimpft wer­den müs­sen, ähn­lich wie bei der sai­so­na­len Grip­pe. Die Wis­sen­schaft­ler gehen davon aus, dass die durch den Impf­stoff indu­zier­te Immu­ni­tät mit der Zeit abnimmt. Es wur­den kei­ne spe­zi­fi­schen Infor­ma­tio­nen über die Län­ge der Immu­ni­tät gege­ben, die die Impf­stof­fe bereits bie­ten, wenn über­haupt. Und in Anbe­tracht der Tat­sa­che, dass sie vor­schlägt, dass die Men­schen einen drit­ten Schuss brau­chen wer­den, sowie einen Schuss jedes Jahr, ist es sicher anzu­neh­men, dass die Lösung nicht so lang­le­big ist, wie die Men­schen gehofft hat­ten. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest