Pathologe erforscht Todesfälle nach Impfung – Obduktion mit und ohne Strafanzeige möglich

So 11. Jul. 2021 | Medizin und Pflege

Weitere Artikel:

Quelle: epochtimes.de

Wenn Men­schen ster­ben, lan­den sie auf dem Tisch eines Patholo­gen oder bei Ver­dacht auf unnatür­lichen Tod beim Rechtsmedi­zin­er. Doch nicht immer ist klar, wonach zu suchen ist. Dies gilt für an/mit Coro­na-Ver­stor­bene, erst recht aber für Ver­stor­bene, denen zuvor ein neuer, nur bed­ingt not­fallmäßig zuge­lassen­er COVID-19-Impf­stoff verabre­icht wurde. Der Patholo­gie-Pro­fes­sor Dr. Arne Burkhardt und zwei Kol­le­gen sehen sich in der Pflicht, die Todesur­sachen gründlich zu unter­suchen und dafür wurde eigens ein Labor ein­gerichtet. (Weit­er­lesen)

 

 

Pin It on Pinterest