Weitere Artikel:

Neue Doku­men­te von Pfi­zer: War­um zogen so vie­le Teil­neh­mer mit „gering­fü­gi­gen“ uner­wünsch­ten Ereig­nis­sen ihre Teil­nah­me an der Stu­die zurück?

Di 19. Jul. 2022 | Medizin und Pflege

Quel­le: uncut​news​.ch

child​rens​he​alth​de​fen​se​.org: Die im Juli ver­öf­fent­lich­ten Doku­men­te der US-Arz­nei­mit­tel­be­hör­de FDA über die Not­fall­ge­neh­mi­gung für den Impf­stoff COVID-19 von Pfi­zer-Bio­N­Tech ent­hiel­ten Berich­te über eine beträcht­li­che Anzahl von Teil­neh­mern, die sich aus den Ver­su­chen zurück­zo­gen – und die Grün­de für die­se Rück­zü­ge. Die im Juli ver­öf­fent­lich­ten Doku­men­te der US-Arz­nei­mit­tel­be­hör­de FDA (Food and Drug Admi­nis­tra­ti­on) über die Not­fall­ge­neh­mi­gung (Emer­gen­cy Use Aut­ho­riz­a­ti­on, EUA) für den Impf­stoff COVID-19 von Pfi­zer-Bio­N­Tech ent­hiel­ten Berich­te über eine beträcht­li­che Anzahl von Stu­di­en­teil­neh­mern, die sich aus der Stu­die zurück­zo­gen – und die Grün­de für die­se Rück­zü­ge. In eini­gen Fäl­len zogen sich die Teil­neh­mer auf­grund schwer­wie­gen­der uner­wünsch­ter Ereig­nis­se aus der Stu­die zurück oder wur­den aus der Stu­die genom­men, wobei auch hier in der Regel fest­ge­stellt wur­de, dass die­se Ereig­nis­se nicht mit der Imp­fung in Zusam­men­hang stan­den. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest