Nach der zweiten Dosis von Pfizer, stirbt ein zweijähriges Mädchen 6 Tage später

Di 20. Apr. 2021 | Medizin und Pflege

Weitere Artikel:

Quelle: uncutnews.ch

Die Angst, die den Men­schen durch die Medi­en einge­flößt wird, hat dazu geführt, dass wir seit dem Beginn der COVID-Pan­demie wirk­lich absurde Dinge von den Men­schen sehen, manche kön­nen lustig sein, solche, bei denen man nicht weiß, ob man lachen oder weinen soll, aber andere, wie diese let­zte, über­schre­it­en jede Art von Gren­zen. Und die ein­fache Tat­sache, ein unschuldiges 2‑jähriges Mäd­chen, das völ­lig gesund ist, einem Ver­such mit ein­er exper­i­mentellen Injek­tion anzu­bi­eten, von der nicht bekan­nt ist, welche ern­sten Prob­leme sie langfristig verur­sachen kön­nte, und bei der wir bere­its viele Beispiele von Ver­let­zun­gen und Todes­fällen haben, die nach der Verabre­ichung berichtet wur­den, ist eine sehr trau­rige Sit­u­a­tion. (Weit­er­lesen)

 

Pin It on Pinterest