Nach dem Impf-Tod von 18-jährigem Teenager! Italien stoppt AstraZeneca-Impfstoff für unter 60-Jährige

Mo 14. Jun. 2021 | Medizin und Pflege

Weitere Artikel:

Quelle: uncutnews.ch

reuters.com: Die ital­ienis­che Regierung gab am Fre­itag bekan­nt, dass sie die Ver­wen­dung des Impf­stoffs COVID-19 von AstraZeneca auf Men­schen über 60 Jahren beschränkt, nach­dem ein Teenag­er, der die Imp­fung erhal­ten hat­te, an ein­er sel­te­nen Form der Blut­gerin­nung gestor­ben war. Camil­la Canepa starb am Don­ner­stag im Alter von 18 Jahren, nach­dem ihr der Impf­stoff am 25. Mai verabre­icht wor­den war. Dies löste einen Auf­schrei in den Medi­en und der Poli­tik darüber aus, dass der Impf­stoff des anglo-schwedis­chen Unternehmens trotz zuvor geäußert­er medi­zinis­ch­er Bedenken für Erwach­sene jeden Alters ver­wen­det wird. „AstraZeneca wird nur für Men­schen über 60 ver­wen­det“, sagte der COVID-Son­der­beauf­tragte des Lan­des, Francesco Figli­uo­lo, gegenüber Reportern. (Weit­er­lesen)

 

Pin It on Pinterest