Nach COVID-19-Impfung: 37-jährige Mutter stirbt an “impfstoffinduzierter” Reaktion

Mo 4. Okt. 2021 | Medizin und Pflege

Weitere Artikel:

Quelle: de.rt.com

Eine 37-jährige Mut­ter aus den USA ist an einem “impf­stoff­be­d­ingten” Blut­gerinnsel gestor­ben, nach­dem sie eine COVID-19-Imp­fung erhal­ten hat­te. Diese hat­te sie zuvor vehe­ment abgelehnt. Das Erstaunliche: Twit­ter hat ihre Tode­sanzeige als “irreführend” beze­ich­net. (Weit­er­lesen)

 

 

Pin It on Pinterest