Weitere Artikel:

Mehr Sui­zid­ver­su­che durch Coro­na bei Kin­dern: Zah­len aus Schweiz wider­le­gen lügen­de „Fak­ten­fin­der“

Mo 12. Apr. 2021 | Medizin und Pflege

Quel­le: jour​na​lis​ten​watch​.com

Anders als in Deutsch­land, wo die Regie­rung angeb­lich über kei­ne Zah­len zur Ent­wick­lung der Selbst­mord­ra­te in der Pan­de­mie ver­fügt – eine unge­heu­er­li­che Ver­nach­läs­si­gung der Fol­gen­kon­troll­pflich­ten ange­sichts nie dage­we­se­ner Zumu­tun­gen und Ein­schrän­kun­gen für die Bevöl­ke­rung – wer­den anders­wo ent­spre­chen­de Zah­len nicht unter den Tep­pich gekehrt, son­dern zumin­dest regio­nal erfasst und ver­öf­fent­licht. So etwa in der Schweiz: Dort schla­gen jetzt die Ärz­te im Kin­der­spi­tal Zürich Alarm, weil die Zahl der Sui­zid­ver­su­che bei Kin­dern und Jugend­li­chen in der Coro­na-Pan­de­mie „mar­kant gestie­gen“ sei. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest