(Massenmord!) Studie: Bis zu 91 Prozent Fehlgeburten bei Impfung vor 20. Woche — 2.620 tote Babys nach Impfung und Berichte schrecklicher Nebenwirkungen

Do 25. Nov. 2021 | Medizin und Pflege

Weitere Artikel:

Quelle: wochenblick.at

Im US-Verze­ich­nis für Impf­schä­den VAERS (Vac­cine Adverse Event Report­ing Sys­tem) wur­den mit Stand vom 12. Novem­ber bish­er 2.620 tödliche Fehlge­burten nach ein­er Covid-19-Imp­fung reg­istri­ert. Mit 2.015 Fällen ist BioNTech/Pfizer trau­riger Spitzen­re­it­er, gefol­gt von Mod­er­na mit 689 toten Babys. Der Impf­stoff Janssen von John­son & John­son wird mit 100 Fehlge­burten in Verbindung gebracht. Doch auch schreck­liche Berichte über Miss­bil­dun­gen und schw­er­ste Impf­fol­gen bei Babys häufen sich – die teils unerträglich grausamen Bilder der armen, lei­den­den Kleinen zer­reißen einem dabei regel­recht das Herz.

  • 2.620 tote Babys nach Coro­na-Imp­fun­gen in VAERS verzeichnet
  • Fehlge­burten: derzeit (Stand 12. Novem­ber) 2.015 Todes-Fälle von Babys nach BioNTech/Pfizer und 689 nach Mod­er­na. John­son & John­son mit 100 Todesfällen
  • Bis zu 91 Prozent Fehlge­burten bei Imp­fung vor 20. Woche
  • Furcht­bare Berichte schw­er­er Impf-Neben­wirkun­gen bei Babys
  • Britis­ch­er Bestat­ter berichtet von zehn­mal so vie­len toten Babys

(Weit­er­lesen)

 

 

 

Pin It on Pinterest