Mann stirbt nach Covid-Impfung mit Johnson&Johnson-Vakzin

Fr 28. Mai. 2021 | Medizin und Pflege

Weitere Artikel:

Quelle: epochtimes.de

In Flens­burg ist ein 64-jähriger Mann kurz nach ein­er Coro­na-Imp­fung mit dem Johnson&Johnson-Vakzin gestor­ben. Die Ursache war laut Obduk­tion eine Koronarthrom­bose (Blut­gerinnsel in einem Herzkranzge­fäß). Der Mann kam nach Angaben der Staat­san­waltschaft vom Fre­itag einen Tag nach der Imp­fung am 22. Mai mit Beschw­er­den in eine Klinik und ver­starb dort wenig später, berichtete das „Flens­burg­er Tage­blatt“. Abschließend muss noch gek­lärt wer­den, ob eine Vor­erkrankung vor­lag und diese oder die Imp­fung ursäch­lich für den Tod war.

Screen­shot epochtimes.de

 

Pin It on Pinterest