Kinderarzt über Corona-Impfstoffe: „Zahl der Todesfälle um 12’000 % gestiegen

Fr 28. Mai. 2021 | Medizin und Pflege

Weitere Artikel:

Quelle: uncutnews.ch

Eine Gruppe amerikanis­ch­er Ärzte ver­sucht zu ver­hin­dern, dass der Coro­na-Impf­stoff in großem Stil an Kinder unter 16 Jahren verabre­icht wird. Medi­zin­er von „America’s Front­line Doc­tors“ haben rechtliche Schritte ein­geleit­et. Sie lehnen es strikt ab, Kindern exper­i­mentelle Pro­duk­te zu verabre­ichen, zu denen noch keine Langzeit­forschung durchge­führt wurde. „Wir haben noch nie so viele Neben­wirkun­gen bei einem Impf­stoff gese­hen, ohne dass die FDA (US-Arzneimit­te­lauf­sichts­be­hörde, Anm. d. Red.) Maß­nah­men ergrif­f­en hat“, sagte die Kinderärztin Angeli­na Farel­la von America’s Front­line Doc­tors. „Der Virus-Impf­stoff wurde nach 15 Fällen von uner­wün­scht­en Wirkun­gen und der Schweine­grippe-Impf­stoff nach 25 Todes­fällen vom Markt genom­men.“ (Weit­er­lesen)

 

Pin It on Pinterest