Weitere Artikel:

Kei­ne Zulas­sung für unter 16-jäh­ri­ge: Ist der Covid-Impf­stoff für Kin­der etwa lebensgefährlich?

Fr 8. Jan. 2021 | Medizin und Pflege

Quel­le: jour​na​lis​ten​watch​.com

Obwohl Kin­der gar nicht zu den von Coro­na betrof­fe­nen Risi­ko­grup­pen gehö­ren und prak­tisch über­haupt kei­ne Sym­pto­me und wenn, dann bis­lang jeden­falls noch kei­nem bekann­ten Fall schwe­re Ver­laufs­for­men ent­wi­ckel­ten, drän­gen Exper­ten auf ihre zügi­ge Durch­imp­fung – um sie als Über­tra­gungs­vek­to­ren aus­zu­schlie­ßen und die Schu­len bzw. Kitas wie­der unein­ge­schränkt öff­nen zu kön­nen. Doch jetzt stellt sich her­aus, dass die bis­her ver­füg­ba­ren mRNA-Impf­stof­fe für Per­so­nen unter 16 (Biontech/​Pfizer) bzw. sogar 18 Jah­ren (Moder­na) über­haupt nicht zuge­las­sen sind. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest