Keine Zulassung für unter 16-jährige: Ist der Covid-Impfstoff für Kinder etwa lebensgefährlich?

Fr 8. Jan. 2021 | Medizin und Pflege

Weitere Artikel:

Quelle: journalistenwatch.com

Obwohl Kinder gar nicht zu den von Coro­na betrof­fe­nen Risiko­grup­pen gehören und prak­tisch über­haupt keine Symp­tome und wenn, dann bis­lang jeden­falls noch keinem bekan­nten Fall schwere Ver­laufs­for­men entwick­el­ten, drän­gen Experten auf ihre zügige Durchimp­fung – um sie als Über­tra­gungsvek­toren auszuschließen und die Schulen bzw. Kitas wieder uneingeschränkt öff­nen zu kön­nen. Doch jet­zt stellt sich her­aus, dass die bish­er ver­füg­baren mRNA-Impf­stoffe für Per­so­n­en unter 16 (Biontech/Pfizer) bzw. sog­ar 18 Jahren (Mod­er­na) über­haupt nicht zuge­lassen sind. (Weit­er­lesen)

Pin It on Pinterest