Israels Versagen – Arzt deckt auf: 80% der schweren Corona-Fälle geimpft

Sa 17. Jul. 2021 | Medizin und Pflege

Weitere Artikel:

Quelle: wochenblick.at

Wir erin­nern uns noch an die Jubel-Mel­dun­gen: „Impfwelt­meis­ter Israel“. Israel gilt vor allem Öster­re­ichs Poli­tik als Vor­bild. Erst im Dezem­ber ließ Bun­deskan­zler Kurz unser Gesund­heitsmin­is­teri­um durch den Lev­an­ten-Staat berat­en, wie Wochen­blick berichtete. Mit­tler­weile wurde es jedoch still um das ange­bliche Vorzeige­land. Kein Wun­der: Die Ergeb­nisse der bre­it­en „Durchimp­fung“ der Bevölkerung mit den umstrit­te­nen, neuar­ti­gen Gen­spritzen sind ver­heerend. So sind es vor allem die „Geimpften“, die sich mit Coro­na infizieren. Sie lan­den deswe­gen beson­ders oft im Kranken­haus, wie ein israelis­ch­er Arzt aufzeigt.

  • Israelis­ch­er Internist veröf­fentlicht Sta­tis­tiken auf Twitter
  • Er sagt: „Es scheint, die Effizienz der Imp­fung geht gegen Null“
  • Geimpfte scheinen häu­figer schw­er zu erkranken
  • Mehr als dop­pelt so viele Hos­pi­tal­isierun­gen bei Israelis mit Genspritze

(Weit­er­lesen)

 

 

Pin It on Pinterest