Quel­le: tkp​.at

Im Jahr 2020 hat­te er noch den israe­li­schen Pre­mier­mi­nis­ter Ben­ja­min Net­an­ya­hu bera­ten. Nach der drit­ten Pfi­zer-Dosis hat­te er schwe­re Neben­wir­kun­gen. Jetzt sagt Pro­fes­sor Shmu­el Shapi­ra, dass die Affen­po­cken eine Fol­ge der Imp­fung sind. Pro­fes­sor Shmu­el Shapi­ra MD MPH war von 2013 bis 2021 Gene­ral­di­rek­tor des „Isra­el Insti­tu­te for Bio­lo­gi­cal Rese­arch“. Nun sagt er, dass der Affen­po­cken­aus­bruch auf die mRNA-Impf­stof­fe zurück­zu­füh­ren wären. Von Twit­ter wur­de er dafür gesperrt. In der Lis­te der ein­fluss­reichs­ten Juden des Jah­res 2020, die von der Jeru­sa­lem Post her­aus­ge­ge­ben wur­de, beleg­te Shapi­ra den zwei­ten Platz. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest