Israelis demonstrieren gegen dritte Impfung: „Wir sind keine Laborratten!“

Di 17. Aug. 2021 | Medizin und Pflege

Weitere Artikel:

Quelle: report24.news

In Tel Aviv gehen hun­derte gegen die soge­nan­nten „Auf­frischungsimp­fun­gen“ auf die Straße. Hin­ter­grund: Nach­dem das Land (und zwar wohl eher wegen, nicht trotz der Imp­fun­gen) eine mas­sive Infek­tion­swelle erfährt, bei der voll­ständig Geimpfte die Hauptvek­toren der Über­tra­gung sind und auch die Mehrheit der schw­eren Ver­laufs­fälle stellen, tritt die Regierung die Flucht nach vorne an – durch die nun allen Geimpften emp­foh­lene dritte Spritze, nach dem Mot­to „Die dritte Dosis gegen die vierte Welle“. Hier­für wird in Israel aktuell eine mas­sive Impf­pro­pa­gan­da betrieben, die denen aus der Anfangszeit der Imp­fun­gen im Dezem­ber in nichts nach­ste­ht. Seit etwa einem Monat wer­den die über 60-jähri­gen mit dieser Auf­frischungsimp­fung „beglückt“, am ver­gan­genen Fre­itag kamen auch die über 50-jähri­gen Mitar­beit­er des israelis­chen Gesund­heitswe­sens in deren „Genuss“. (Weit­er­lesen)

 

Pin It on Pinterest