Weitere Artikel:

Irr­wit­zi­ge Mas­sen­pro­duk­ti­on: Zu viel Impf­stoff auf der Welt – und nicht ein­mal Ent­wick­lungs­län­der wol­len ihn

Di 26. Apr. 2022 | Medizin und Pflege

Quel­le: repor​t24​.news

Befeu­ert durch rea­li­täts­frem­de Poli­ti­ker wie Karl Lau­ter­bach, die auf Mil­lio­nen von über­flüs­si­gen Impf­stoff­do­sen sit­zen und den­noch für Mil­li­ar­den von Euro immer neue Lie­fe­run­gen bestel­len, läuft die Pro­duk­ti­on der Covid-Vak­zi­ne nach wie vor auf Hoch­tou­ren. Jedoch: Die Impf­kam­pa­gnen kom­men aktu­ell welt­weit zuneh­mend zum Erlie­gen. Impf­stoff ist zwar da – doch die Zahl impf­wil­li­ger Bür­ger ten­diert zuneh­mend gegen null. Nun lehnt man selbst in Afri­ka, des­sen mini­ma­le Impf­quo­te stets nega­tiv betont und gern mit einem Man­gel an Impf­stoff begrün­det wird, Lie­fe­run­gen von wei­te­ren Dosen ab. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest