In Schweden haben sich bereits etwa 6000 Menschen nach der Impfung mit dem Coronavirus infiziert

So 9. Mai. 2021 | Medizin und Pflege

Weitere Artikel:

Quelle: uncutnews.ch

STOCKHOLM, 4. Mai, Schwe­den. /TASS/. Mehr als 5900 Men­schen (0,3%) von mehr als 2 Mil­lio­nen, die min­destens eine Dosis des Impf­stoffs gegen das Coro­n­avirus in Schwe­den erhal­ten haben, sind min­destens drei Wochen nach der Imp­fung infiziert wor­den. Von diesen lan­de­ten 20 auf der Inten­sivs­ta­tion und 187 star­ben, wie am Dien­stag von der schwedis­chen Gesund­heits­be­hörde veröf­fentlichte Dat­en zeigten. Von den 700’000 voll­ständig Geimpften erkrank­ten 1624 (0,2 %), sechs wur­den auf Inten­sivs­ta­tio­nen behan­delt und 67 Bürg­er star­ben. (Weit­er­lesen)

 

Pin It on Pinterest