Impfstoffe aus Föten?

Di 5. Mai. 2020 | Medizin und Pflege

Weitere Artikel:

Während die Forschung mit embry­onalen Stam­mzellen in Deutsch­land zur Zeit noch ein The­ma in der öffentlichen Diskus­sion ist, bleibt der ethisch beden­kliche Hin­ter­grund von Arzneimit­teln, für deren Pro­duk­tion fetale Zel­llinien abgetrieben­er Kinder ver­wen­det wer­den, unbeachtet. Bere­its seit den 60er Jahren wer­den diese Zel­llinien für die Her­stel­lung von Aktiv-Impf­stof­fen ver­mark­tet. Nach­dem in den 80er Jahren der hes­sis­che Land­tagsab­ge­ord­nete Roland Rösler und andere[i] dem „Han­del mit unge­boren­em Leben“ nach­spürten und Aufmerk­samkeit erregten, ist das The­ma in Deutsch­land schnell wieder in Vergessen­heit geraten. 

https://bildung-und-mensch.de/medizin/impfstoffe-aus-foeten.html

Pin It on Pinterest