Weitere Artikel:

Impf­kam­pa­gne in Isra­el: „Kata­stro­pha­le Ergeb­nis­se auf allen Ebe­nen“ Alar­mie­ren­der Bericht füh­ren­der Gesundheitsexperten

Do 6. Mai. 2021 | Medizin und Pflege

Quel­le: reit​schus​ter​.de

… Wäh­rend eine im Fach­ma­ga­zin „The Lan­cet“ erschie­ne­ne Stu­die die hohe Wirk­sam­keit des Impf­stoffs nach der zwei­ten Dosis bestä­tigt, kommt ein Gre­mi­um aus füh­ren­den israe­li­schen Gesund­heits­ex­per­ten zu einem erschüt­tern­den Befund: „Die Ergeb­nis­se sind auf allen Ebe­nen kata­stro­phal, es hat noch nie einen Impf­stoff gege­ben, der so vie­le Men­schen geschä­digt hat“, lau­tet das Fazit des Israe­li People’s Com­mit­tee (IPC), das Ende April sei­nen Bericht über die Neben­wir­kun­gen des Impf­stoffs ver­öf­fent­licht hat. Der frü­he­re Jazz-Musi­ker und heu­ti­ge Buch­au­tor Gilad Atz­mon hat den auf Hebrä­isch erschie­ne­nen, 25 Sei­ten umfas­sen­den Bericht des IPC zusam­men­ge­fasst und ins Eng­li­sche über­setzt. Die wich­tigs­ten Erkennt­nis­se des IPC sind ver­stö­rend: „Wir erhiel­ten 288 Todes­mel­dun­gen in zeit­li­cher Nähe zur Imp­fung (90 Pro­zent bis zu zehn Tage nach der Imp­fung), 64 Pro­zent davon waren Män­ner. Das israe­li­sche Gesund­heits­mi­nis­te­ri­um hin­ge­gen sprach von nur 45 impf­stoff­be­ding­ten Todes­fäl­len. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest