„Nie­mand hat die Absicht, eine Mau­er zu errich­ten“, ver­si­cher­te der dama­li­ge DDR-Staats­rats­chef Wal­ter Ulb­richt am 15. Juni 1961. „Es hat nie­mand vor, jetzt stän­dig Boos­ter-Imp­fun­gen zu ver­ab­rei­chen“, lau­tet die moder­ne Ver­si­on des Jah­res 2022 – zu Pro­to­koll gege­ben Anfang Febru­ar vom Chef der Stän­di­gen Impf­kom­mis­si­on, Tho­mas Mertens.

Kurz zuvor hat­te er sich mit sei­nen Kol­le­gen der beim Robert Koch-Insti­tut ange­sie­del­ten Exper­ten­grup­pe für eine vier­te Imp­fung mit einem mRNA-Vak­zin für alle Men­schen ab 70 sowie Beschäf­tig­te medi­zi­ni­scher Ein­rich­tun­gen und Immun­ge­schwäch­te ausgesprochen.

Gleich meh­re­re Stu­di­en las­sen dar­auf schlie­ßen, dass es künf­tig – ent­ge­gen die­ser Aus­sa­ge – häu­fi­ger zu Boos­ter-Imp­fun­gen kom­men könn­te, als von der STIKO bis­lang empfohlen.

Wei­ter­le­sen …

Pin It on Pinterest