Quel­le: repor​t24​.news

Ein höchst auf­schluss­rei­cher Trend macht sich der­zeit in den sozia­len Medi­en bemerk­bar: Ins­be­son­de­re auf Twit­ter erklä­ren auf­fal­lend vie­le Men­schen, dass – und war­um – sie ihre Covid-19 Imp­fun­gen bereu­en. So beklagt etwa eine Frau, dass die Zahl ihrer Migrä­ne­an­fäl­le, die sie mit gro­ßen Anstren­gun­gen redu­zie­ren konn­te, seit ihrer zwei­ten Imp­fung im Mai wie­der mas­siv ange­stie­gen sei. Zudem wür­den sie län­ger andau­ern. Der letz­te habe eine Woche lang ange­hal­ten. Daher wer­de sie die Boos­ter-Imp­fung ver­wei­gern. Eine ande­re beklagt Herz­pro­ble­me seit der Zweit­imp­fung. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest