Ich bin ein vergessenes Opfer von Covid, werde behandelt wie ein Bürger zweiter Klasse, weil meine erworbene Immunität nicht anerkannt wird

Do 22. Jul. 2021 | Medizin und Pflege

Weitere Artikel:

Quelle: uncutnews.ch

Von Rachel Mars­den, Kolum­nistin, poli­tis­che Strate­gin und Mod­er­a­torin ein­er unab­hängig pro­duzierten franzö­sis­chsprachi­gen Sendung, die auf Sput­nik Frankre­ich aus­ges­trahlt wird. Ihre Web­site ist zu find­en unter rachelmarsden.com Während immer mehr Regierun­gen die Bürg­er dazu drän­gen, sich impfen zu lassen oder den Zugang zu alltäglichen Ein­rich­tun­gen zu ver­lieren, fall­en Men­schen wie ich, die sich von Covid erholt haben, ins Nie­mand­s­land und wer­den behan­delt, als wür­den unsere natür­lich erwor­be­nen Antikör­p­er nicht zählen. Es begann alles im let­zten Win­ter. Die Tage waren kurz und kalt, ich arbeit­ete hart, und die 18-Uhr-Sperrstunde der franzö­sis­chen Regierung zwang mich, jeden Tag zu ein­er unheili­gen Stunde aufzuste­hen, um Dinge zu erledi­gen, bevor alles geschlossen wurde. (Weit­er­lesen)

 

 

Pin It on Pinterest