Hysterie der Delta-Variante entlarvt: Impfstoffe funktionieren nicht und „Varianten“ werden als Panikmache missbraucht, um mehr Impfstoffe zu fordern und neue zerstörerische Abriegelungen zu rechtfertigen

Mi 30. Jun. 2021 | Medizin und Pflege

Weitere Artikel:

Quelle: uncutnews.ch

Wir haben jet­zt einen atem­ber­auben­den Kipp­punkt in dem glob­alen Push für Massen­imp­fun­gen erre­icht, in der die Men­schen mit Spike-Pro­tein Biowaf­fen injiziert wer­den. Neue Forschung stellt fest, dass „voll­ständig geimpft“ Indi­viduen eine acht­mal höhere Sterblichkeit­srate als die nicht geimpften aufweisen. Und ein verblüf­fend­er Bericht aus Großbri­tan­nien zeigt, dass 62% der Men­schen, die an Covid ster­ben, geimpft wur­den. Der Covid-Impf­stoff, so stellt sich her­aus, funk­tion­iert nicht wirk­lich. Genauer gesagt bietet er keine unspez­i­fis­che Immu­nität gegen selb­st ger­ingfügige Vari­a­tio­nen in der Mor­pholo­gie des Coro­n­avirus. Während die natür­liche Immu­nität „all­ge­meinere“ Antikör­p­er pro­duziert, die gegen alle möglichen Vari­anten wirken, bietet der Covid-Impf­stoff – der aus Spike-Pro­tein-Biowaf­fen beste­ht, die als Teil eines glob­alen medi­zinis­chen Exper­i­ments in men­schliche Meer­schweinchen injiziert wer­den – wenig oder gar keine Immu­nität gegen virale Vari­anten (selb­st wenn er gegen den ursprünglichen Stamm wirkt, was ein ziem­lich­er Sprung ist). (Weit­er­lesen)

 

Pin It on Pinterest