Quel­le: repor​t24​.news

Die tra­gi­sche Selbst­tö­tung einer Ärz­tin wird von Poli­tik und Medi­en auch über die öster­rei­chi­schen Lan­des­gren­zen hin­aus genutzt, um Stim­mung gegen alle Kri­ti­ker der Coro­na-Imp­fung zu machen: Die­se wer­den undif­fe­ren­ziert als gewalt­be­reit und gefähr­lich ver­leum­det – und das, wäh­rend die genau­en Hin­ter­grün­de des Sui­zids wei­test­ge­hend im Dun­keln blei­ben. Die Par­tei MFG kri­ti­siert die­se Instru­men­ta­li­sie­rung aufs Schärfs­te und for­dert nun die Offen­le­gung der Abschieds­brie­fe sowie Infor­ma­tio­nen über die exak­te Vor­ge­schich­te. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest