Weitere Artikel:

Gute und schlech­te Signal­de­tek­ti­on von gefähr­li­chen Impf-Nebenwirkungen

Di 5. Jul. 2022 | Medizin und Pflege

Quel­le: tkp​.at

Wie von kom­pe­ten­ter Sei­te emp­foh­len, soll­te die Signal­de­tek­ti­on von Neben­wir­kun­gen auf ver­gleich­ba­ren Daten erfol­gen, und zwar pri­mär durch eine Dis­pro­por­tio­na­li­täts­ana­ly­se. Ana­ly­siert man die US-VAERS-Daten auf die­se Wei­se, erhält man z.T. um drei Zeh­ner­po­ten­zen stär­ke­re Signa­le als das PEI bis­lang mit sei­nen SMR-Ana­ly­sen aus­wies. Dis­pro­por­tio­na­li­täts­ana­ly­sen erge­ben zu den Covid-19-Impf­stof­fen zahl­rei­che ein­deu­ti­ge Signa­le zu schwer­wie­gen­den Neben­wir­kun­gen. Die Unter­schie­de kön­nen nicht durch Zufall erklärt wer­den kön­nen. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest