Quel­le: dai​l​y​ex​po​se​.uk

In sei­nem neu­es­ten Dia­satz von Blut­pro­ben, die sowohl von “geimpf­ten” als auch von unge­impf­ten Per­so­nen ent­nom­men wur­den, zeig­te Dr. Phil­ip­pe van Wel­ber­gen, dass das Gra­phen, das den Men­schen inji­ziert wird, sich orga­ni­siert und zu grö­ße­ren Fasern und Struk­tu­ren her­an­wächst, magne­ti­sche Eigen­schaf­ten oder eine elek­tri­sche Ladung erhält und die Fasern Anzei­chen für kom­ple­xe­re Struk­tu­ren mit Ril­len auf­wei­sen. Er wies auch nach, dass “Gra­phen-Split­ter” von “geimpf­ten” auf unge­impf­te oder nicht geimpf­te Men­schen über­tra­gen wer­den und deren rote Blut­kör­per­chen zer­stö­ren und bei den Unge­impf­ten Blut­ge­rinn­sel ver­ur­sa­chen. (Wei­ter­le­sen)

Lesen Sie auch die Bro­schü­re “Shed­ding — eine indi­rek­te Fol­ge der Coro­na-Imp­fung?
Erklä­rungs­ver­such einer Betrof­fe­nen (HIER BESTELLEN)

Pin It on Pinterest