Weitere Artikel:

For­schungs­ma­ga­zin ver­langt Daten: “Tamiflu”-Korruption ähn­lich zu Corona-Pandemie

Sa 22. Jan. 2022 | Medizin und Pflege

Quel­le: repor​t24​.news

Die Phar­ma­in­dus­trie hat schon mehr­fach in der Ver­gan­gen­heit ver­sucht, die Öffent­lich­keit mit einer behaup­te­ten Pan­de­mie zu täu­schen, um Mil­li­ar­den­ge­win­ne zu machen. Bis zum Jahr 2020 war dies eine Geschich­te des Schei­terns – mit SARS-CoV‑2 soll­te sich das ändern. Das renom­mier­te bri­ti­sche Wis­sen­schafts­jour­nal “thebmj” erin­nert in einem Edi­to­ri­al an den Fall des nutz­lo­sen Grip­pe­mit­tels Tami­flu, das von kor­rup­ten Regie­run­gen auf Phar­ma-Zuruf ein­ge­bun­kert wur­de. Nun for­dert man end­lich wis­sen­schaft­li­che Trans­pa­renz, was die heu­ti­ge “Pan­de­mie” betrifft. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest