“Ernste Probleme”: Senioren müssen nach Corona-Drittimpfung in Oberhausen wiederbelebt werden

Di 7. Sep. 2021 | Medizin und Pflege

Weitere Artikel:

Quelle: de.rt.com

In einem Senioren­heim in Ober­hausen ist es zu schw­er­wiegen­den Kom­p­lika­tio­nen nach der Coro­na-Drittimp­fung gekom­men. Zwei Bewohn­er des Altenheims mussten drei Tage nach der soge­nan­nten “Boos­t­er­imp­fung” sog­ar wieder­belebt wer­den. Ein Krisen­stab berät sich. Zwei Bewohn­er eines Altenheims im nor­drhein-west­fälis­chen Ober­hausen mussten drei Tage nach der drit­ten Anti-Coro­na-Imp­fung wieder­belebt wer­den, wie der WDR am Dien­stag berichtet. (Weit­er­lesen)

 

 

Pin It on Pinterest