Prof. Harald Walach: Erlöser in Spritzen?

Mo 28. Jun. 2021 | Medizin und Pflege

Weitere Artikel:

Quelle: harald-walach.de

Unsere Studie zur Risiko-Nutzen-Analyse der COVID-19 Impfstoffe ist erschienen

Was mich in let­zter Zeit am meis­ten verblüfft: mit welch­er qua­si-religiösen Emphase anson­sten nüchterne und wenig für religiöse Gefüh­le anfäl­lige Zeitgenossen den Emp­fang der Imp­fung feiern. So, wie wir als Kinder sein­erzeit die Heilige Kom­mu­nion. Als Sakra­ment. Ja, als Erlö­sung gar. Als Erlö­sung aus Gefan­gen­sein und Knechtschaft. Erin­nert uns das nicht an all die religiösen Nar­ra­tive? Von der Befreiung Israels aus der Knechtschaft Ägyptens? Von der Erlö­sung der Welt durch den ver­heiße­nen Mes­sias? Die COVID-19 Imp­fung, so scheint es, ist der ins Bio­chemisch-Genetis­che geronnene Erlös­er in Spritzen. Eine Gesellschaft, die jeglichen Zugang und alles Ver­ständ­nis für die Tran­szen­denz und das Spir­ituelle ver­loren hat, muss ins materielle Äquiv­a­lent auswe­ichen und feiert es gebührend. Mich erin­nert das ans Karl-Valentin- Muse­um im Isar­tor­turm in München. Wenn man dort hineinkommt sieht man als erstes einen riesi­gen Nagel mit der Über­schrift: „an diesen Nagel hängte Karl Valentin seinen Beruf“. So hän­gen wir unsere Ratio­nal­ität an den Nagel. (Weit­er­lesen)

Pin It on Pinterest